Fotoelement Atmo
Logos: Ausbildernetz plus, bfz, f-bb
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Themennavigation öffnenThemennavigation
Ausbildung in ausgewählten Branchen > Ausbilden in industriellen Metallberufen > Was ist bei der Ausbildung zu beachten? > Festlegen und Anmelden der Einsatzgebiete

Festlegen und Anmelden der Einsatzgebiete

Für die einzelnen Berufe sind in der Ausbildungsordnung Einsatzgebiete genannt, aus denen Sie das für Ihren Ausbildungsbetrieb zutreffende Gebiet auswählen können. Die Spezialisierung der Ausbildung muss in mindestens einem Einsatzgebiet stattfinden. Es kann auch ein anderes Einsatzgebiet gewählt werden, wenn die dort zu vermittelnden Qualifikationen gleichwertig sind.

Einsatzgebiet anmelden
Das gewählte Einsatzgebiet muss der zuständigen Stelle spätestens bei der Anmeldung zum zweiten Teil der Abschlussprüfung mitgeteilt werden.

Eigenes Einsatzgebiet beantragen
Wenn andere als in der Ausbildungsordnung vorgeschlagene Schwerpunkte gesetzt werden sollen, muss das firmenspezifische Einsatzgebiet in das Anmeldeformular zur Abschlussprüfung Teil 2 eingetragen werden. Dieses wird von der zuständigen Kammer zur Verfügung gestellt.

Spezifische Inhalte vermitteln
Die Spezialisierung auf das gewählte Einsatzgebiet erfolgt unter der letzten Berufsbildposition "Geschäftsprozesse und Qualitätssicherungssysteme im Einsatzgebiet". Der Ausbildungsrahmenplan sieht hierfür einen Zeitrahmen von zehn bis zwölf Monaten vor.