Fotoelement Atmo
Logos: Ausbildernetz plus, bfz, f-bb
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Themennavigation öffnenThemennavigation
Ausbildung in ausgewählten Branchen > Ausbildung in Wachstumsbranchen > Forschungsnahe und wissensintensive Industriezweige > Mikrotechnologie – Ausbildungssituation

Mikrotechnologie – Ausbildungssituation

Bereits 1998 ist in Deutschland der Ausbildungsberuf Mikrotechnologe/Mikrotechnologin mit den Schwerpunkten Halbleitertechnik und Mikrosystemtechnik neu eingeführt worden, um diesem Wachstumssektor adäquat qualifizierte Fachkräfte zur Verfügung zu stellen.

Die Dauer der Ausbildung beträgt drei Jahre. In einem Drittel der Ausbildungszeit erfolgt die Ausbildung in einem der beiden Schwerpunkte

Die Ausbildung findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt.

Mikrotechnologen/Mikrotechnologinnen stellen in verfahrenstechnischen Prozessen mikrotechnische Produkte her. Ihre Tätigkeit ist von Logistik, Verfahrenstechnik, Qualitätssicherung, Entsorgung und technischem Support geprägt. Sie arbeiten in der Produktion und deren Infrastrukturbereichen sowie in F&E-Bereichen von Betrieben und Forschungseinrichtungen.

In dem Schwerpunkt "Halbleitertechnik" stellen sie Halbleiterprodukte her durch Aufbringen von Schichten, Strukturieren, Ätzen, Dotieren und Montage sowie durch halbleiterspezifische Prüfungen. Typische Einsatzgebiete sind zum Beispiel diskrete Halbleiter, Leistungshalbleiter, integrierte Halbleiter, ASICS, Optohalbleiter oder optoelektronische Anzeigesysteme.

In dem Schwerpunkt "Mikrosystemtechnik" werden insbesondere Träger für die Bauelemente durch Beschichtungsverfahren sowie Mikrosysteme durch Bestücken, Löten, Bonden, Versiegeln und Testen hergestellt. Typische Einsatzgebiete sind zum Beispiel die Herstellung von Schaltungsträgern in Dickschichttechnik oder Dünnschichttechnik, Hybridtechnik, SMD-Montagetechnik, Herstellung von Bauelementen durch lithografisches Tiefätzen oder Galvano- und Abformtechnik.

Mikrotechnologen/Mikrotechnologinnen

Im Internet informiert das Bundesministerium für Bildung und Forschung über dieMikrotechnologie und aktuelle Trends in der Aus- und Weiterbildung.

Seitenanfang