Fotoelement Atmo
Logos: Ausbildernetz plus, bfz, f-bb
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Themennavigation öffnenThemennavigation
Ausbildung in ausgewählten Branchen > Ausbildung in Wachstumsbranchen > Forschungsnahe und wissensintensive Industriezweige > Nanotechnologie – Überblick

Nanotechnologie – Überblick

Die Nanotechnologie befasst sich mit sehr kleinen Materialien und Strukturen. Die Größenordnung liegt im Bereich zwischen 1 und 100 nm (1 nm = 1 Nanometer = 1 milliardstel Meter). In diesem Größenbereich ergeben sich neue Effekte und Werkstoffeigenschaften, die branchenübergreifend für die Produktverbesserung und Produktneuentwicklung relevant sind. Die Haupteinsatzbereiche sich derzeit in der Chemie, der Materialentwicklung, der Elektronik und der Präzisionsoptik.

Das Weltmarktvolumen für Anwendungen der Nanotechnologie wird auf über 100 Mrd. Euro geschätzt, mit rasch steigender Tendenz. In Deutschland befassen sich mittlerweile mehr als 600 Unternehmen mit der Entwicklung, Anwendung und dem Vertrieb nanotechnologischer Produkte, etwa 50.000 Arbeitsplätze sind von nanotechnischen Entwicklungen abhängig. Mit einer weiteren Zunahme von Arbeitsplätzen wird vor allem in Start-ups und kleinen und mittleren Unternehmen gerechnet.

Der Statusbericht "nano.DE-Report 2009" kann vom Bundesministerium für Bildung und Forschung alsPDF-Datei abgerufen werden.