Fotoelement Atmo
Logos: Ausbildernetz plus, bfz, f-bb
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Themennavigation öffnenThemennavigation
Prüfungswesen > Prüfungen und Ende der Ausbildung > Prüfungen: Wer und was spielt eine Rolle?

Prüfungen: Wer und was spielt eine Rolle?

Die zuständigen Stellen

Die Organisation und Durchführung der Berufsausbildung sowie die damit verbundenen Prüfungen sind eine Selbstverwaltungsaufgabe der Wirtschaft. Deshalb ist im § 44 BBiG festgelegt, dass die Regelung der Durchführung der Berufsbildung sowie die Überwachung der Durchführung durch die zuständigen Stellen zu erfolgen hat. Nach dem Berufsbildungsgesetz ist die zuständige Stelle in der Regel die Kammer, die für den Ausbildungsberuf bzw. den Ausbildungsbetrieb zuständig ist:

Die Kammern der freien Berufe sind beispielsweise für die Ausbildung der Steuerfachangestellten oder Rechtsanwaltsgehilfen zuständig.

Die zentralen Aufgaben der Kammern sind:

Etwa 90% aller Prüfungen werden durch IHKn und HWKn abgenommen. Zur praktischen Umsetzung dieser Aufgaben haben die zuständigen Stellen Ausbildungsberater zu bestellen. Sie stehen den Unternehmern, Auszubildenden und deren Erziehungsberechtigten, Berufsschullehrern, Betriebsräten und Jugendvertretungen als Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Berufsausbildung zur Verfügung.

Wo sind weitere Informationen zu finden?

Die Adressen der 82 regional zuständigen Industrie- und Handelskammern mit den jeweils speziellen Informationen findet man auf der Homepage des DIHK nach einem Klick auf denIHK-Finder.