Fotoelement Atmo
Logos: Ausbildernetz plus, bfz, f-bb
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Themennavigation öffnenThemennavigation
Prüfungswesen > Neue Prüfungskultur – neue Ausbildungskultur > Wo gibt es Unterstützung? > Die Kammern

Die Kammern

Für viele Betriebe sind die Kammern der erste Ansprechpartner bei Fragen zur Ausbildung. Die Abnahme von Prüfungen ist eine der Kernaufgaben der Kammern. Die Kammern wissen am Besten darüber Bescheid, auf was bei den einzelnen Prüfungen zu achten ist und welche Anforderungen auf den Prüfling zukommen. Die Ausbildungsberater der zuständigen Kammer beraten Sie nicht nur im Hinblick auf Rechte und Pflichten, die sich aus dem Arbeitsvertrag ergeben, sondern beantworten auch Ihre Fragen zu Zwischen- und Abschlussprüfungen.

Wie kann man Informationen bei der Kammer einholen?

Gerade kleinere Betriebe berichten von der Schwierigkeit, Informationen über die Kammer einzuholen bzw. den geeigneten Ansprechpartner zu finden. Auf den Internet-Seiten der zuständigen IHK (einen IHK-Finder gibt es auf den Seiten des Deutschen Industrie- und Handelskammertags) finden Sie den gewünschten Ansprechpartner meist unter den Rubriken „Ausbildung“ oder „Ansprechpartner“. Wie viele Informationen auf den Internetseiten zu Prüfungsthemen zur Verfügung stehen und ob Formulare zu den verschiedenen Prüfungen herunter geladen werden können, ist von IHK zu IHK verschieden. Da Angebot und Leistungen im Hinblick auf Prüfungen online (wenn überhaupt) schwer zu finden sind, ist es am besten, den jeweiligen Ansprechpartner direkt zu kontaktieren.

Angebot an Prüfungsaufgaben der DIHK-Bildungs-GmbH

Die Bearbeitung von Aufgaben bereits durchgeführter (IHK-)Prüfungen ist für Prüflinge ein wichtiger Bestandteil ihrer Prüfungsvorbereitung. Da dies auch Meinung der DIHK ist, werden 6 Monate nach Abschluss der Prüfungen die Prüfungsaufgaben (plus Lösungsvorschläge) veröffentlicht. Die DIHK-Bildungs-GmbH bietet eine Übersicht über alle bestellbaren Aufgaben- und Lösungsbände. Die Übersicht reicht von A wie „Ausbildung der Ausbilder" bis Z wie "Zusatzqualifikation Englisch für kaufmännische Auszubildende".