Fotoelement Atmo
Logos: Ausbildernetz plus, bfz, f-bb
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Themennavigation öffnenThemennavigation
Vor der Ausbildung > Vor dem Einstieg: Information / Vorbereitung > Welche Einflussgrößen muss ich beachten? > Gewerkschaften und DGB

Gewerkschaften und DGB

Gewerkschaften sind die Organisationen der abhängig Beschäftigten zur Vertretung ihrer wirtschaftlichen und sozialen Interessen. Wichtigste Aufgabe einer Gewerkschaft ist der Abschluss eines Tarifvertrages, der in den jeweiligen Branchen mit den zuständigen Arbeitgeberverbänden ausgehandelt wird. Neben der Festlegung von Arbeitslohn und Arbeitsbedingungen werden in Tarifverträgen auch Vereinbarungen über die Sicherheit am Arbeitsplatz und über Maßnahmen zum Schutz für Jugendliche, Frauen und Behinderte getroffen.

In Bezug auf das Ausbildungswesens regeln Tarifverträge die Bedingungen der Ausbildung. Hierzu gehören Vereinbarungen über die Höhe der Ausbildungsvergütungen, über die Modalitäten der Übernahme der Azubis durch die ausbildenden Betriebe und über die Ausbildungsförderung.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) ist die Stimme der Gewerkschaften gegenüber den politischen Entscheidungsträgern, Parteien und Verbänden. Als Dachverband schließt er keine Tarifverträge ab. Acht Gewerkschaften sind unter dem Dach des DGB versammelt. Zu den stimmenstärksten gehören die IG Bergbau, Chemie, Energie, die IG Metall und ver.di.

Wo sind weitere Informationen zu finden?

Deutscher Gewerkschaftsbund
IG Metall
Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft
IG Bergbau, Chemie, Energie
Hans-Boeckler-Stiftung (Deutscher Gewerkschaftsbund)