Fotoelement Atmo
Logos: Ausbildernetz plus, bfz, f-bb
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Themennavigation öffnenThemennavigation
Vor der Ausbildung > Vor dem Einstieg: Information / Vorbereitung > Welche Einflussgrößen muss ich beachten? > Spitzenverbände der Wirtschaft

Spitzenverbände der Wirtschaft

Die Spitzenverbände der Wirtschaft (BDA, BDI, DIHK und ZDH) vertreten die Interessen ihrer jeweiligen Mitglieder in Fragen der beruflichen Ausbildung.

Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)

Die BDA vertritt die unternehmerischen Interessen ihrer Mitglieder im Bereich der Sozialpolitik, d.h. in allen Fragen der Sozial- und Tarifpolitik, des Arbeitsrechts, des Arbeitsmarktes, der Bildungs-, der Personal- und Gesellschaftspolitik. Hierzu engagiert sich die BDA in verschiedensten Gremien auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene. Mitglieder der BDA sind Tarifträgerverbände und ihre Spitzenorganisationen aus den Bereichen Industrie, Dienstleistungen, Handwerk und Landwirtschaft.Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände

Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI)

Der BDI vertritt als Spitzenverband der deutschen Industrie die wirtschaftspolitischen Interessen der Industrie gegenüber Parlament und Regierung, politischen Parteien, wichtigen gesellschaftlichen Gruppen sowie gegenüber der Europäischen Union. Mitglieder des BDI sind 36 industrielle Branchenverbände.
Bundesverband der Deutschen Industrie

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK)

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag ist die Spitzenorganisation der Industrie- und Handelskammern und vertritt deren Interessen gegenüber der Bundesregierung und der Europäischen Kommission.
Deutscher Industrie- und Handelskammertag

Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)

Der ZDH dient der einheitlichen Willensbildung in allen grundsätzlichen Fragen der Handwerkspolitik. Er vertritt die Gesamtinteressen des Handwerks gegenüber Bundestag, Bundesregierung und anderen zentralen Behörden, der Europäischen Union (EU) und internationalen Organisationen. Mitglieder des ZDH sind Handwerkskammern, Zentralfachverbände des Handwerks sowie bedeutende wirtschaftliche und sonstige Einrichtungen des Handwerks in Deutschland.Zentralverband des Deutschen Handwerks