Fotoelement Atmo
Logos: Ausbildernetz plus, bfz, f-bb
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Themennavigation öffnenThemennavigation
Während der Ausbildung > Am Arbeitsplatz ausbilden > Was heißt Lernen am Arbeitsplatz?

Was heißt Lernen am Arbeitsplatz?

Das Lernen am Arbeitsplatz findet nicht in einer künstlichen Lernsituation statt. Der Auszubildende ist in reale Arbeitsprozesse eingebunden und soll so optimal auf seinen späteren Berufsalltag vorbereitet werden.

Lernen am Arbeitsplatz heißt also Lernen an echten Arbeitsaufträgen.

Der Auszubildende ist im Rahmen seines Lernens zwar in den betrieblichen Alltag eingebunden, sollte aber nicht als „billige Arbeitskraft“ verstanden werden. Die Aufgaben, die der Auszubildende übernimmt, sollten ihm etwas „beibringen“. Er muss sie bewältigen können und er sollte darüber hinaus pädagogisch begleitet werden.

Vorteile des Lernens am Arbeitsplatz für das Unternehmen 

Durch die Ausbildung am Arbeitsplatz kann das Unternehmen verschiedene Lernansätze umsetzen. Eine Übersicht dazu können Sie sich hier herunterladen (Download als DOC-Datei, 228KB).

Weitere Informationen rund um das Lernen am Arbeitsplatz erhalten Sie im Internet beiLernen am Arbeitsplatz.