Fotoelement Atmo
Logos: Ausbildernetz plus, bfz, f-bb
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Themennavigation öffnenThemennavigation
Während der Ausbildung > E-Learning für die Ausbildung nutzen

E-Learning für die Ausbildung nutzen

E-Learning ist ein Sammelbegriff für verschiedenartige Möglichkeiten der technischen und didaktischen Präsentation von Lerninhalten auf dem Computer.

Lernen mit dem Computer wird immer häufiger in der betrieblichen Ausbildung eingesetzt. Arbeitsplätze gleich welcher Branche sind zunehmend mit Multimedia-PC ausgestattet. Diese bereits vorhandene Infrastruktur kann ein Betrieb ohne weitere Investitionen direkt für die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter einsetzen.

Neben den vorhandenen technischen Gegebenheiten spricht die hohe Nutzerkompetenz der nachwachsenden Generation für den Einsatz von E-Learning in der betrieblichen Ausbildung. Die Auszubildenden dieser Zeit gehen ganz selbstverständlich mit Multimedia um, bedingt durch ihr Heranwachsen im Umfeld von Fernseher, Computer und Mobiltelefon. Sie haben einen unbefangenen Zugang zu elektronischen Anwendungen und finden sich mit neuen technischen Spielarten rasch zurecht. Es geht sogar noch einen Schritt weiter: Auf Grund ihrer hohen Affinität zum Computer, arbeiten die jungen Leute auch gerne mit ihm. Das aktive Lernen mit einer multimedialen Anwendung ist ihnen meist näher als der Präsenzunterricht. Der Ausbildungsverantwortliche ist gut beraten, diese innere Lernbereitschaft sinnvoll zu nutzen. Trotz dieser hohen Affinität bedarf es jedoch sorgfältiger Planung, wenn E-Learning effizient in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung eingesetzt werden soll. Für diese Planung muss zuerst herausgefunden werden:

Hier können Sie sich eine Übersicht der Vorteile von E-Learning für die betriebliche Ausbildung herunterladen (Download als DOC-Datei, 93KB).