Fotoelement Atmo
Logos: Ausbildernetz plus, bfz, f-bb
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Themennavigation öffnenThemennavigation
Während der Ausbildung > Externes Ausbildungsmanagement > Wann kann externes Ausbildungsmanagement helfen? > Fallbeispiele externen Ausbildungsmanagements

Fallbeispiele externen Ausbildungsmanagements

In diesem Abschnitt lernen Sie Beispiele kennen, die die Leistungsfähigkeit externen Ausbildungsmanagements in verschieden gelagerten Fällen verdeutlichen. Die ausgewählten Beispiele stehen für "Good Practice", die zur Nachahmung und Anregung verleiten wollen.

Themenübersicht:

Fall 1: Öko-High-Tech im hohen Norden

In der Region Ostfriesland steigen große Unternehmen und, damit verknüpft, kleine und mittlere Unternehmen als Zulieferer und Kooperationspartner, zunehmend in die Windenergiebranche ein. Eine dem Geschäftsaufschwung entsprechende Ausbildungsaktivität blieb jedoch hinter den Erwartungen zurück. Das regionale Projekt "Fit for new energy" leistet einen wesentlichen Beitrag dazu, den bereits akuten Fachkräftebedarf durch externes Ausbildungsmanagement für die Zukunft sicher zu stellen.

Quelle: JOBSTARTER Regional, Heft 2/2009Download als PDF-Datei

Seitenanfang

Fall 2: Teilzeitausbildung – kennen Sie das schon?

Das neue Berufsbildungsgesetz aus dem Jahr 2005 eröffnet die Möglichkeit zur Berufsausbildung in Teilzeit. Eine Alternative, die vor allem für junge Mütter und Väter von Interesse ist. Da dieser Ausbildungsweg in den Unternehmen noch wenig bekannt ist, liegt hier ein Aktivitätsfeld für externes Ausbildungsmanagement vor: Kommt die Praktizierung von Teilzeitausbildung für das konkrete Unternehmen in Frage? Was sind die Vorteile?

Quelle: JOBSTARTER Regional, Heft 3/2009Download als PDF-Datei

Seitenanfang

Fall 3: Verzahnung von Ausbildung, Produktion und Weiterbildung

Auch Unternehmen mit langjähriger Ausbildungserfahrung stehen vor dem Problem, Ausbildung und Produktion optimal aufeinander abzustimmen. Im vorgestellten Fall ging es darum, das Prozesswissen der Auszubildenden besser zur Weiterbildung der Mitarbeiter in Produktion und Verwaltung zu nutzen.

Quelle: Zentrum für betriebliches Weiterbildungsmanagementwww.zbw-bayern.de: Praxisbeispiel Hochland (Download als DOC-Datei, 37KB)

Quelle: JOBSTARTER PRAXIS: Ausbildungsnetzwerke und Netzwerkmoderation, Band1/2008Download als PDF-Datei

Seitenanfang

Fall 4: Netzwerk Schule + Lehrwerkstatt

Externes Ausbildungsmanagement initiiert und betreut ein regionales Netzwerk (Nürnberg/Oberpfalz) für Schulen und Ausbilder unter dem Motto „mehr von anderen wissen“. Ein Ziel des Netzwerks war die Schulung von Multiplikatoren aus beiden Bereichen durch Betriebspraktika, Workshops und Netzwerktreffen.

Quelle: Netzwerk Schule + Lehrwerkstatt (Download als DOC-Datei, 263KB)

Seitenanfang

Fall Fall 5: Ausbilden im Verbund

Im Rahmen des STARegio-Programms wurde externes Ausbildungsmanagement für die Initiierung und Organisation von Ausbildungsverbunden eingesetzt. Zwölf Beispiele für „Good Practice“ stellen vor, wie Ausbilden im Verbund von Unternehmen verschiedener Branchen und Größen vorteilhaft genutzt werden kann.

Quelle: STARegio: 12 Verbundausbildungsbetriebe im PortraitDownload als PDF-Datei

Quelle: STARegio-Brüschüre: Gestaltung von Ausbildungsverbünden Download als PDF-Datei

Quelle: STARegio-Broschüre: Rechtsratgeber Verbundausbildung Download als PDF-Datei

Seitenanfang