Fotoelement Atmo
Logos: Ausbildernetz plus, bfz, f-bb
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Themennavigation öffnenThemennavigation
Während der Ausbildung > Mit Gruppen arbeiten > Was heißt "mit Gruppen arbeiten"? > Aktive Teilnahme am Gruppenprozess

Aktive Teilnahme am Gruppenprozess

In Gruppenprozessen ist häufig zu beobachten, dass sich einzelne Mitglieder gerne auf andere verlassen. Sie erwarten individuelle Anregung durch den Ausbilder oder folgen dem, was durch die Gruppe eingebracht wird.

Um die Auszubildenden anzuregen, sich aktiv in die Gruppenarbeit einzubringen, könnten Sie folgende Punkte mit ihnen besprechen:

  1. Was ist mein Interesse an dem Thema / der Ausbildungseinheit?
  2. Welche Erfahrungen habe ich mit diesem oder mit einem ähnlichen Thema bereits gesammelt?
  3. Was hoffe ich, danach besser zu können / Was würde ich ohne dieses Thema nicht können?/li>
  4. Für welchen Bereich meiner Arbeit benötige ich dieses Wissen bzw. Können?

Manchmal liegt der Grund für eine Zurückhaltung bei der Gruppenarbeit weniger auf der sachlichen, sondern eher auf der emotionalen Ebene. Der Auszubildende bringt sich aus Angst nicht ein, "etwas Dummes zu sagen" und ausgelacht zu werden. Hier kann ein Einzelgespräch, in dem die möglichen Befürchtungen des Auszubildenden angesprochen werden, sehr helfen.