Fotoelement Atmo
Logos: Ausbildernetz plus, bfz, f-bb
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Themennavigation öffnenThemennavigation
Während der Ausbildung > Mit Gruppen arbeiten

Mit Gruppen arbeiten – Umgang mit Konflikten und Problemen

Immer dann, wenn mehrere Auszubildende in einem Betrieb sind, empfiehlt es sich, Formen von Gruppenunterricht bzw. Gruppenarbeit in die Ausbildung zu integrieren. Mehrere Auszubildende in einer Gruppe zu unterrichten spart nicht nur Zeit und Geld. In der Gruppe zu lernen und zu arbeiten ist auch für die Auszubildenden effektiver und macht darüber hinaus mehr Spaß. Die Auszubildenden sind motivierter "bei der Sache".

Grafik: Ausbilder stehend mit zwei verärgerten Azubis, im Hintergrund ein Azubi als Einzelgänger

Für die Arbeit mit Gruppen gibt es verschiedene Methoden und Techniken, mit deren Hilfe die Lernsituationen abwechslungsreich und interessant gestaltet werden können.

Mit oder ohne Gruppenarbeit − wenn Menschen zusammen arbeiten, bleiben Probleme und Konflikte nicht aus. Es können Probleme und Spannungen zwischen den Auszubildenden auftreten, aber auch mit anderen Mitarbeitern oder zwischen Ausbilder und Auszubildendem. Solche Probleme und Konflikte können den Ausbildungsalltag nachhaltig belasten.

Die Antworten auf bestimmte Fragen helfen dabei, Konflikte zu erkennen, mit ihnen sinnvoll umzugehen und sie letztlich zu lösen: Worum geht es eigentlich bei Konflikten? Was kann ich tun, wenn sich zwei streiten und ich den Konflikt lösen möchte? Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich selbst in einen Konflikt gerate?