Fotoelement Atmo
Logos: Ausbildernetz plus, bfz, f-bb
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Themennavigation öffnenThemennavigation
Während der Ausbildung > Vermittlung betrieblicher Lerninhalte > Wie stelle ich den Lernerfolg sicher?

Wie stelle ich den Lernerfolg sicher?

Der Erfolg der Unterrichtsplanung zeigt sich darin, in welcher Qualität der Auszubildende das Gelernte in die betriebliche Praxis umsetzen kann. Wenn er das theoretisch erworbene Wissen am Arbeitsplatz aktiv und selbstständig nutzen kann, ist der gewünschte Ausbildungserfolg erzielt.

Die Sicherung des Lernerfolgs beginnt mit einer sorgfältigen und lernzielorientierten Vorbereitung. Der darauffolgende Unterricht schließt mit einer Analyse, in wie weit die angestrebten Lernziele auch erreicht wurden. Diese Reflexion führt sowohl der Ausbilder als auch der Auszubildende durch. Der Vorteil für beide ist ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess, der sich für den Auszubildenden letztlich in einer guten Abschlussnote und für den Betrieb in einem gewonnenen qualifizierten Mitarbeiter auswirkt.

Ein weiteres wichtiges Argument dafür, der Sicherung des Lernerfolgs Aufmerksamkeit zu schenken, ist, dass so einem möglichen Ausbildungsabbruch vorgebeugt werden kann. Ist der Ausbilder stets über den Lernfortschritt und das emotionale Befinden des Auszubildenden im sozialen Umfeld des Betriebes informiert, kann er eventuellen Störungen sofort entgegensteuern.

Einen Leitfaden für die Verhaltensbeobachtung des Auszubildenden können Sie sich hier herunterladen (Download als PDF-Datei, 1001KB).