Fotoelement Atmo
Logos: Ausbildernetz plus, bfz, f-bb
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Themennavigation öffnenThemennavigation
Während der Ausbildung > Vermittlung betrieblicher Lerninhalte > Welche Lern- und Arbeitstechniken eignen sich für die Ausbildung? > SOL - Selbstorganisierte Lern- und Arbeitsformen

SOL - Selbstorganisierte Lern- und Arbeitsformen

Beim Einsatz selbstorganisierter Lern- und Arbeitsformen (SOL) darf der Auszubildende weitgehend selbst bestimmen, wie sein Lernprozess ablaufen soll und ist dadurch meist hoch motiviert. Der Ausbilder wird zum Lernberater, er löst Lernprozesse aus und bringt seine Erfahrungen in den Lernprozess mit ein. Der Lernprozess ist ein sich ständig erneuernder Vorgang, an dem alle Mitglieder gleichermaßen beteiligt sind.

Auf welche Bereiche sich diese Lern- und Arbeitsformen erstrecken, muss betriebsintern festgesetzt werden. Zum Beispiel ist es möglich, den Auszubildenden auf den vollständigen Verlauf des Lernprozesses Einfluss nehmen zu lassen: Vorbereitung, Planung, Ausführung und Kontrolle einer Lernhandlung.

Hilfestellung, die der Ausbilder als Lernberater dem Auszubildenden gibt

Der Auszubildende entscheidet selbstständig darüber,

Einen Vergleich herkömmlicher Ausbildung zur Ausbildung mit selbstorganisierten Lern- und Arbeitsformen können Sie hier herunterladen (Download als DOC-Datei, 243KB).