Fotoelement Atmo
Logos: Ausbildernetz plus, bfz, f-bb
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Themennavigation öffnenThemennavigation
Während der Ausbildung > Vermittlung betrieblicher Lerninhalte > Wie fördere ich Softskills? > Teamkompetenz vermitteln, Konfliktfähigkeit trainieren

Teamkompetenz vermitteln, Konfliktfähigkeit trainieren

Die Fähigkeit zur Teamarbeit wird durch neue Formen der Arbeitsorganisation (z.B. Gruppenarbeit, Projektarbeit oder Qualitätszirkel) zunehmend zu einer entscheidenden Schlüsselqualifikation. Als Teams bezeichnet man Gruppen bis zu 30 Personen, die ein gemeinsames Ziel bzw. Aufgabe verfolgen. Aufgrund dieser Notwendigkeit, oftmals sehr eng mit unterschiedlichen Menschen zusammenarbeiten zu müssen, steht vor allem die Entwicklung sozialer und kommunikativer Kompetenzen im Mittelpunkt von teamorientierten Ausbildungsformen. Die Auszubildenden sollen lernen,

Methodisch eignet sich für die Entwicklung von Teamkompetenz die Verknüpfung von Teamausbildung und Projektarbeit oder Planspiel. Auch bieten diverse Teamübungen die Möglichkeit, Teamprozesse zu erproben und zu reflektieren. Ein "Klassiker" bei solchen Teamaufgaben ist die Übung "Turmbau" für die eine Anleitung zum Download bereit steht.

Die meisten Konflikte zwischen Ausbilder und Auszubildendem entstehen durch Missverständnisse, also durch fehlgeleitete Team-Kommunikation. Durch richtige Kommunikationstechniken lassen sich Konflikte vorbeugen, denn bestimmte Zuhörer- und Sprecher-Regeln kennzeichnen ein positives Eingehen auf die Auszubildenden (Download als DOC-Datei, 224KB).